Erstaunlich nützliche Eigenschaften von Fisch

Erstaunlich nützliche Eigenschaften von Fisch

Der Verzehr von Fisch gilt in vielen Ländern der Welt nicht nur wegen der Bequemlichkeit, sondern auch wegen des größten Nutzens für die Gesundheit, als normal

Was ist Fisch?

Wie Sie wissen, sind Fische Wasserlebewesen mit Kiemen und Flossen, anstelle von Gliedmaßen. Die Gesamtzahl der Fischfamilien beträgt etwa 32.000 verschiedene Arten, einschließlich Raubfische. Fisch in massen ist sehr vorteilhaft für die Gesundheit, da einige Arten ganze «Horden» von Nährstoffen und essentiellen Fettsäuren enthalten, welche der Körper benötigt. Trotz der großen Vielfalt und Verbreitung dieser Kreaturen in den Ozeanen, Seen und Flüssen auf der Welt, wird nur ein kleiner Prozentsatz dieser Fische, regelmäßig von Menschen als Nahrung konsumiert.

Nährwert

Wenn es um den Nährwert geht, gibt es Meeresfische, welche uns mit einem hohen Gehalt an Vitamin D, Vitamin B12, Selen und Protein, zusammen mit einer hohen Konzentrationen von Omega-3-und Omega-6-Fettsäuren versorgen können, diese sind für die menschliche Gesundheit wichtig. Der Nährstoffgehalt variiert stark zwischen den Fischarten. Einige Arten sind sehr vorteilhaft für die Gesundheit, und einige im Gegenteil – sind ziemlich gefährlich, wegen des Vorhandenseins von Schwermetallen.

Gesundheitliche Vorteile 

Es gibt viele beeindruckende Gesundheitsstudien im über den  regelmäßigen Fischkonsum, besitzt die Fähigkeit, das Risiko von Depressionen, Autoimmunerkrankungen zu reduzieren und sogar die Symptome von PMS (Prämenstruelles Syndrom) zu mildern. Die folgenden Vorteile im Zusammenhang mit dem Verzehr von Fisch sind zu beobachten:

  • Beschleunigung des Stoffwechsels, dadurch wird die Gewichtsabnahme verbessert
  • Hilfe bei der Heilung von Lebererkrankungen
  • Verringerung der unangenehmen PMS-Symptome wie Stimmungsschwankungen und Krämpfe
  • Positive Auswirkungen auf Gehirnstrukturen, erhöhte Konzentration und Prävention von Alzheimer
  • Verringerung des Risikos von Herzinfarkten und Schlaganfällen
  • Verringerung des Risikos von Autoimmunerkrankungen
  • Unterstützung des Körpers bei Typ-I-Diabetes und seinen Folgen
  • Verbesserung der Schlafqualität und Prävention von Schlaflosigkeit
  • Positive Wirkung für die Haut und bei der Behandlung von Akne (pustulöse Läsionen)
  • Bereitstellung von essentiellen Nährstoffen für die Entwicklung und das Wachstum des Körpers
  • Normalisierung des Blutdrucks und des Cholesterins als Schutzfaktoren für das Herz-Kreislauf-System
  • Linderung von Schmerzen und Beschwerden bei rheumatoider Arthritis
  • Stärkung der Sehkraft und der Gesundheit der Augen im Allgemeinen
  • Prävention von Onkologie
  • Verminderte Asthmaanfälle bei Kindern

Wie kann ich Fisch lagern?

Sobald der Fisch gefangen oder gekauft wurde, ist es sehr wichtig zu wissen, wie man ihn richtig und für die Gesundheit unschädlich, lagert.

  • Zubereitung von Fisch: nach dem Kochen können Sie ihn für 3-4 Tage aufbewahren. Es ist jedoch am besten, ihn am selben Tag, unmittelbar nach dem Kochen, zu Essen.
  • Geräucherter Fisch: um eine Lebensmittelvergiftung zu vermeiden, sollte geräucherter Fisch nicht länger als 4-5 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Achten Sie darauf, ihn luftdicht, mit lebensmittelfolie, zu wickeln.
  • Frischer Fisch: die meisten Kühlschränke haben nicht genug Kälte, um den Geschmack oder Geruch des Fisches, über Nacht, zu bewahren. Um den Fisch frisch zu halten, können Sie Speiseeis oder Eisbeutel um den Fisch legen, um die Temperatur niedrig zu halten. So wird der Fisch frisch bleiben und Sie können ihn für die nächsten Tage lagern.
  • Gefrorener Fisch: wenn Sie frischen Fisch einfrieren möchten, stellen Sie sicher, dass er nicht feucht ist und legen Sie ihn dann in den Gefrierschrank.

Nebenwirkungen

Im Allgemeinen gilt der Verzehr von Fisch als gesund. Aber es gibt einige Nebenwirkungen, die vermieden werden sollten.

  • Das größte Gesundheitsrisiko ist das Vorhandensein von Quecksilber, das eine Gefahr als toxisches Element für die menschliche Gesundheit darstellt.
  • Viele Fischarten sind anfällig für Infektionen mit bestimmten Bakterien oder Parasiten, welche Infektionskrankheiten verursachen können.
  • Stillende und schwangere Frauen sollten besonders vorsichtig sein, wenn sie Fisch auswählen und essen.

Es gibt Informationen darüber, welche Fische als gesünder und welche als gefährlicher angesehen werden.

Risiko für die Gesundheit gibt es bei folgenden Fischen:

  • Spanische Makrele
  • Aal
  • Rotbarbe
  • Hai
  • Schwertfisch

Gesund:

  • Wilde Regenbogenforelle
  • Bluefish( lufar), blauer Fisch
  • Lachs
  • Atlantischer Hering

Quellen

Fünf Lebensmittel, die bei bipolarer Störung vermieden werden sollten

Lesen

Die wissenschaftlich bewiesenen nützlichen Eigenschaften von Guarana

Lesen